Login:

Neues

Erlebnistag der Vorschulkinder und Schulkinder

Am 16.5.2024 war es endlich soweit. Mit dem Kindergartenbus kamen dann nicht nur die Kindergartenkinder, sondern auch die Schulkinder des dritten Schuljahres. Diese Schulkinder übernehmen dann ab Sommer die Patenschaften für die neuen Erstklässler. Gemeinsam ging es dann den Berg hinauf zu „unserem“ Wald.
Vor dem Wald wurden wir dann vom Erlebnispädagogen Karsten Schroeter und seinem Hund Rico begrüßt. Zum ersten Kennenlernen gab es dann ein paar lustige Spiele, bevor es dann zu den verschiedenen Stationen im Wald ging.
Hier merkten die einzelnen Gruppen dann sehr schnell, dass die Aufgaben nur als Team zu bewältigen sind.
So verging die Zeit wie im Flug und zum Schluss waren sich alle einig, dass es eine gute Gelegenheit war, um sich besser kennenzulernen. Viele Vorschulkinder wissen jetzt genau, wer ihre Paten sein werden, was dabei hilft, die Anspannung vor dem Start in die Schule abzulegen.
Nur die Zeit hätte, wie so oft, noch länger sein können.

Zahnprojekt

Vom 05.02.24 bis 21.02.24 fand in unserer Einrichtung das Zahnprojekt „Max Schrubbel“ (ein Kuscheltier, welches einen Seehund darstellt) statt. Dieses wurde in je drei Tage aufgeteilt und fand in den Gruppen statt.

Der Einstieg des Projekts wurde mit einem Bilderbuch zum Thema „Morgenroutine“ dargestellt. In diesem Buch konnten die Kinder erfahren, wie ein Morgen aussehen kann und was alles dazu gehört. Zum Beispiel das Zähneputzen, Frühstücken und anziehen. Außerdem klärten wir die fragen: was macht unsere Zähne kaputt? Wozu ist das Zähneputzen gut? Und wie häufig sollte man sich bestenfalls die Zähne putzen?

Am zweiten Tag wurde es praktisch. Max Schrubbel zeigte den Kindern anhand eines Großen Gebisses und einer extra großen Zahnbürste wie man sich mit der „KAI“ Thematik richtig die Zähne putzt, sodass der ganze Schmutz verschwindet.
Anschließend sind wir mit den Kindern in den Waschraum gegangen und jedes Kind konnte mit einer dafür zur Verfügung gestellten Zahnbürste seine Zähne vor dem Spiegel putzen. Zum Ende durften die Kinder diese Zahnbürsten mit nach Hause nehmen
Am dritten und letzten Tag des Projektes ging es um das Thema „Ernährung“. Max Schrubbel hatte zwei verschiedene Bilder von einem gesunden Gebiss und einem schlechten Gebiss. Außerdem lagen gute und schlechte Lebensmittel um diese Bilder herum. Die Aufgabe war es, die Lebensmittel zu sortieren. Die gesunden Lebensmittel sollten auf das schöne Gebiss gelegt werden und die ungesunden Lebensmittel auf das schlechte Gebiss. Anschließend hatte Max Schrubbel noch eine Ernährungspyramide dabei. Die Kinder durften diese mit den zur Verfügung gestellten Lebensmitteln einteilen.
Max Schrubbel war an allen Tagen dabei und führte die Kinder durch das Projekt.

Besuch vom Hohenloher-Theater am 24.01.2024

Um 10.30 Uhr sind wir alle zusammen runter in die Turnhalle gegangen. Dort war schon alles vorbereitet und wir durften uns das Stück „Schaf Ahoi“ anschauen. Das Stück handelt von dem kleinen Schaf „Berthold“, das auf einer Insel an der Nordsee lebt, und gerne mit den anderen richtige Abenteuer erleben möchte.

Eines Nachts macht er, mit einem Boot, einen Ausflug zum Festland und rettet dabei seine Freunde vor der Flut.

Der Nikolaus war da …

in unserer Kita weihnachtet es bereits sehr und am Dienstag, dem 5. Dezember, bekamen wir gegen Abend hohen Besuch.
Pünktlich zu unserer Feier besuchte uns der Nikolaus. Die Kinder warteten bereits ganz aufgeregt auf dem Spielplatz, als er ganz leise mit seinem geschmückten Pony um die Ecke kam. Wir haben ihn begrüßt mit dem Lied: „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“,welches die Kinder bereits gut eingeübt hatten. Darüber hat er sich sehr gefreut. Es wurden auch ein paar Gedichte aufgesagt und das Lied.“ Oh Tannenbaum“ haben wir ihm dann auch noch vorgesungen. Anschließend sind alle Kinder in ihre Gruppen gegangen, wo bereits alles schön geschmückt war und Apfelsaft, Wasser und leckere Plätzchen auf den Tischen bereitstanden. In gemütlicher Runde haben wir zusammengesessen und gewartet bis der Nikolaus in der jeweiligen Gruppe angekommen ist. Natürlich hatte er tolle Geschenke für alle Gruppen dabei.
Wir haben uns sehr gefreut und zum Abschied hat der Nikolaus natürlich auch ein Geschenk von den Kindern überreicht bekommen.
Es war eine schöne Nikolausfeier und wir hoffen sehr, dass er uns im nächsten Jahr wieder besucht.

Dezember 2023

Ausflug mit der Vorschule in das Apollo-Theater nach Siegen

Schon einige Jahre, besuchen unsere Vorschulkinder das Apollo-Theater in Siegen. Auch in diesem Jahr, am 30.11.2023, haben wir wieder einen Ausflug dorthin gemacht, um uns ein beliebtes Kindermärchen anzuschauen – Die Bremer Stadtmusikanten.
Dazu wurden die Kinder nach Wissen an den Bahnhof gebracht, wo wir uns alle getroffen haben. Gemeinsam sind wir dann mit dem Zug nach Siegen gefahren. Allein die Zugfahrt hat sich gelohnt, denn die vielen Tunnel auf dem Weg, sorgten für große Begeisterung bei den Kindern.
Als Gruppe sind wir dann in das Apollo-Theater gegangen, wo uns das freundliche Personal zu unseren Plätzen geführt hat. Jetzt konnte es endlich losgehen.
Ungefähr eine Stunde ging das Stück, bei dem die Kinder begeistert zugeguckt haben, denn Esel, Hund, Katze und Hahn haben uns in ihren Bann gezogen. Auch die lustigen Räuber haben dazu beigetragen, dass es einiges zu Lachen gab. Am Ende gab es einen großen Applaus für alle Schauspieler.
Und da Theatergucken ganz schön hungrig macht, gab es natürlich noch eine leckere Stärkung für Kinder und Erzieher – die weltbesten Pommes!!! Die waren besonders lecker.
Gut gestärkt ging es wieder zurück zum Bahnhof, um mit dem Zug wieder zurück nach Wissen zu fahren. Dort wurden alle Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt.

 Es war ein sehr schöner und gelungener Ausflug, bei dem alle Spaß hatten.

Ausflug der Kita Spatzennest in die Bücherei nach Hachenburg

Am Dienstag, den 14.11.2023 machten sich die Piepmatz - Kinder der Kita Spatzennest auf den Weg in die Bücherei nach Hachenburg.
Die Bibliothekarin zeigte uns die ganze Bücherei. Es gab es viel zu entdecken: Bunte Bilder an der Wand, natürlich viele, viele Bücher und ein Regal mit tollen Toniefiguren und Spielen.
Wir bekamen die Geschichte von der kleinen Raupe Nimmersatt vorgelesen. Auch eine Handpuppe von einem schönen Schmetterling konnten wir uns alle anschauen. Danach spielten wir noch das Spiel „Schmetterling du kleines Ding“ und im Anschluss konnten wir uns noch einige Bücher anschauen.
Dann durften wir uns auch noch zwei Tonies für unsere Kita ausleihen. Zum Abschluss gab es für jedes Kind eine kleine Überraschung. Es wurde noch eine kleine Frühstückspause gemacht und dann fuhren wir mit dem Zug zurück nach Kroppach, wo die Eltern auf uns warteten. Es war ein sehr schöner Vormittag. Wir bedanken uns herzlich beim Team der Stadtbücherei Hachenburg und kommen gerne wieder.

Sankt Martin 2023 in Kundert

Wir haben Sankt Martin gefeiert!!

Am Donnerstag, den 09.11.2023 war es endlich soweit. Gegen 17:00 Uhr haben wir uns alle am Backes versammelt, um die Feier gemeinsam zu beginnen. Für eine lockere Atmosphäre sorgte der Bläserkorps Kroppach-Hilgenroth, welcher die Veranstaltung musikalisch begleitete. Doch auch unsere Kinder sorgten für gute Stimmung mit den geübten Liedern, welche nun endlich den Eltern und Großeltern vorgesungen werden konnten. Besonders die Vorschulkinder haben keine Mühen gescheut und ein kleines Theater vorgeführt.
Nach diesem harmonischen Einstieg erfolgte der traditionelle Martinsumzug durch Kundert, welcher durch die Feuerwehr Mörsbach/Kundert abgesichert wurde. Der Weg wurde uns durch die toll gebastelten Laternen hell erleuchtet.
Wieder am Backes angelangt haben wir noch einige schöne Stunden zusammen am warmen Martinsfeuer verbracht und uns mit leckeren Getränken, Martinsbrezeln und Würstchen gestärkt.
Ein besonderer Dank gilt dem Elternausschuss, der sich an der Planung beteiligt und bei der Organisation geholfen hat, sowie der Feuerwehr Mörsbach/Kundert und dem Bläserkorps Kroppach-Hilgenroth.
Es war eine gelungene Veranstaltung, bei der gute Laune und das Teilen, passend zum Thema, im Vorrang standen.

Hochbeet 2023

Unsere Hochbeetkinder Johanna und Klara berichten:
"Wir haben dieses Jahr Kohlrabi, Salat und Erdbeeren und Möhren gesät und gepflanzt. Andere Kinder haben im letzten Jahr eine Kartoffel nicht geerntet. Daraus ist eine Pflanze entstanden. Die Kohlrabis haben wir gepflanzt. Dann werden sie größer, dann haben wir geerntet und haben wir klein geschnippelt und in Glaspöttchen getan und in die Gruppen verteilt. Wir haben Salat gepflanzt und dann die Wraps gemacht und Salat. Wir haben auch Erdbeeren genascht. Die Möhren sind noch nicht groß genug, um sie zu ernten und zu essen. Und wir haben noch Erdbeeren entdeckt, die noch nicht reif sind...

Abschlussfest der Vorschulkinder 2023

Am 20.07. um 16.30 Uhr war es dann endlich soweit. Für unsere "Großen" ging mit der Abschlussfeier ihre Kitazeit offiziell zu Ende.
Nach der Begrüßung haben die Vorschulkinder einen Tanz und zwei Lieder aufgeführt. Danach gab es einen tollen Liedbeitrag von den Eltern zusammen mit ihren Kindern. Zum Ende des Liedes überreichten die Vorschulkinder den Erzieher/innen noch sehr hübsche Rosen. Im Anschluss gab es ein paar nette Worte von den Eltern der Vorschulkinder und einen, mit den Namen der Vorschulkinder verzierten, tollen Bollerwagen als Abschiedsgeschenk.
Danach wurde es dann Zeit etwas zu Essen und zu Trinken.
Alle Familien haben sich mit vielen verschiedenen Leckereien an einem bunten Fingerfoodbuffett beteiligt. Nach dem gemütlichen Beisammensein wurde es dann Zeit, die Kinder in hohem Bogen, begleitet von viel Applaus, rauszuwerfen.
Danach gab es noch ein paar rührende Worte zum Abschied und eine große Tüte voll mit Geschenken und Erinnerungen an die Kitazeit.
Und so ging ein wunderschöner Nachmittag zu Ende, an den sich alle bestimmt gerne erinnern werden.

Ein wunderbares Sommerfest!
Am 17. Juni, einem herrlichen und sonnenreichen Samstag, durften wir ein wunderbares Sommerfest miteinander erleben. Mit vielen Helfern klappte der Aufbau wie am Schnürchen.
Nach der offiziellen Begrüßung und einem schönen Bändertanz gab es alles Mögliche zu entdecken. Eine Bastelstation, eine Tatoostation, einen ganzen Anhänger voll mit Spielsachen, eine Wasserbaustelle, Nägel einschlagen und eine Hüpfburg.
Neben den ganzen Angeboten für Spiel und Spaß hat selbstverständlich die Versorgung mit gutem Essen und Getränken nicht gefehlt.

Vielen Dank noch mal an alle Helfer, ohne die, dieser Tag in der Form nicht möglich gewesen wäre.

Klara: "Besonders gut war die Hüpfburg und der Nagel-Hammer, das wo man auf die Nägel hauen konnte. Das war mal was Neues. "

 

 

Unser Tag mit Förster Tim

Mit den Feld- und Hausspatzen sind wir am 11.05. gleich morgens in der Frühe losgewandert.
Am „Pilzplatz“ haben wir dann den Förster Tim Bettgenhäuser und seinen Hund Xaver getroffen.
Er hat uns den Kreislauf der Eiche gezeigt, und erklärt, welche Tiere dazu beitragen, die Eicheln zu verbreiten.
Natürlich durfte bei der ganzen Arbeit ein richtiges „Waldfrühstück“ nicht fehlen.
Wir haben sogar noch viele Eicheln gesetzt und ein paar Eichensetzlinge gepflanzt.
Zum Glück wurden unsere Setzlinge gut geschützt und markiert, so dass wir jetzt immer wieder mal nach unseren Eichen sehen können.