Login:

Neues

„112 – Feuerwehr herbei!!!“

 …. Diesen Ruf lernten die Kinder der Feldspatzen-Gruppe bei der Besichtigung der Wissener Feuerwehr. 

Schon seit geraumer Zeit beschäftigen sich die Feldspatzen-Kinder mit dem Thema „Feuerwehr 112“. Darunter fallen auch Experimente mit Feuer und Wasser, der Brandschutz „Wie verhalte ich mich richtig, wenn es brennt?“ und natürlich die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr.

Die Brandschutzerzieherinnen Ramona Deipenbrock und Jessica Scheerer haben sich am Freitag, den 15. Juli `22 einen ganzen Vormittag Zeit genommen, um die Kinder fürs richtige Verhalten im Notfall zu schulen.

Bei der theoretischen Einführung im Schulungsraum der Feuerwehr wurden die verschiedenen Aufgaben/Einsatzbereiche sowie der obengenannte Notruf besprochen. Danach gings in die Praxis! Büro/Zentrale, Umkleideraum und zu guter Letzt die riesige Halle mit insgesamt 11 Einsatzfahrzeugen wurden unter die Lupe genommen! Die Kinder durften Schutzkleidung überziehen, bekamen die großen Fahrzeuge mit Sprungkissen, Aggregat, Schere, Spreizer, Schläuchen, sogar einer  

Drehleiter und vielem mehr gezeigt und hatten sogar die Möglichkeit, in einem Löschfahrzeug Platz zu nehmen.

Zum Abschluss mussten sich alle die Ohren zuhalten, denn für einen kurzen Moment wurde das Blaulicht samt Martinshorn eingeschaltet!

Vielen Dank an die Feuerwache Wissen, die uns diesen unvergesslichen Besuch ermöglicht hat!

Unsere Hochbeet-Gruppe

Es begann damit, dass wir letztes Jahr zum Abschied der Vorschulkinder von den Eltern ein Hochbeet geschenkt bekamen…

Unsere Hochbeetgruppe , bestehend aus acht Kindern, kümmert sich nun um dieses Hochbeet.

Wie ging es los?

Was ist ein Hochbeet? Wie wird ein Hochbeet aufgebaut? – Diese Fragen waren erst einmal Inhalt unserer ersten Treffen.

Da das Hochbeet nach dem Winter zusammengesackt war, musste es mit einer Schicht Mist und Erde wieder aufgefüllt werden. Gut, dass Noel von zuhause Hühnermist und Frau Krüger Pferdemist mitbrachten. Eine Schicht Erde darüber und los ging es…

Wir haben zusammen überlegt, welches Gemüse uns schmeckt und welches wir ziehen wollen.

Kohlrabi, Tomaten und Kürbis wurden gepflanzt, Kartoffeln gesetzt und Salat sowie Sonnenblumen gesät und pikiert. Da wir soooooviel Salat ausgesät hatten, kam die Idee diesen zu verschenken oder zu verkaufen. Kurzum wurde ein Stand vor unserer Kitatür aufgebaut und Salat an die Eltern und Großeltern verschenkt und verkauft. Die Kinder hatten mächtigen Spaß und die Eltern kamen nicht an dem Stand vorbei….

Den Salat und die Kohlrabi konnten wir bei unserem gesunden Frühstück probieren und wir hoffen, dass unsere verkauften Salatpflänzchen im Garten der Oma gut gediehen sind J

Besuch der Polizei bei uns im Kindergarten

Am Freitag, den 01.07.2022, haben wir Besuch von der Polizistin Frau Schulz bekommen. Zunächst lernten wir den Uhu kennen und warum er so ein gutes Vorbild für die Kinder ist, wenn es darum geht im Straßenverkehr aufzupassen. Frau Schulz erklärte uns verschiedene Regeln zum Thema Straßenverker, z.B. woran man erkennt, dass ein Auto tatsächlich steht. Anschließend wurde dann alles bei einem Spaziergang durch Niedermörsbach praktisch eingeübt.

Wieder am Kindergarten angekommen, durften wir das Polizeiauto genau unter die Lupe nehmen. Die Polizistin machte sogar das Blaulicht und die Sirene an und wir durften alle im Polizeiauto sitzen. Für jeden Fahrer und Beifahrer gab es dann einen fiktiven Auftrag aus dem Polizeialltag. Frau Schulz zeigte uns auch, was alles im Kofferraum eines Polizeiautos zu finden ist und was man mit den Sachen macht, z.B. eine Unfallstelle sichern. Im Anschluss zeigte Frau Schulz uns noch die Ausrüstung, die ein Polizist im Dienst immer haben muss z.B. eine Taschenlampe, Handschellen usw. Nach diesem ereignisreichen Vormittag überreichten wir Frau Schulz noch ein kleines „Dankeschön“ und verabschiedeten uns.

Abschlussfahrt zum Klottipark

Endlich war der große Tag da! Am 23.Juni ging es los auf große Abschlussfahrt in den Wild und Freizeitpark nach Klotten!

Voller Vorfreude und Aufregung sind wir um 8.20 Uhr mit dem Bus losgefahren. Im Klottipark angekommen haben wir erstmal im Schatten gefrühstückt!

Dann gab es kein Halten mehr! Auf ging es zur Riesenrutsche, zur Achterbahn, zur Wasserrutsche …

Bei den Pommes im Schatten gab es eine kurze Verschnaufpause bevor es wieder weiter gehen konnte! Da waren ja noch Tiere, Pferde zum Reiten und und und ...

Leider leider geht jeder Tag einmal zu Ende und so auch dieser tolle Ausflug! Nach einer Abkühlung durch ein Eis, traten wir unsere Heimfahrt an!

 

 

 

Fahrradsicherheitstraining 20.06.2022

Um 14.00 Uhr haben wir mit unserem Fahrradsicherheitstraining angefangen. Herr Judt, Leiter des Fahrsicherheitstrainings, überprüfte zunächst alle Fahrräder auf die richtige Sattelhöhe und ob die Helme der Kinder richtig eingestellt waren. Im Anschluss konnten alle ihre Fertigkeiten beim Durchfahren eines abgesteckten Parkours beweisen. Im Verlauf des Nachmittags zeigte uns Herr Judt unter anderem einen Film, der deutlich machte, wie wichtig ein passender Fahrradhelm ist.

Zum Abschluss hat dann jeder noch eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Fahrradsicherheitstraining erhalten.

Vorschulkinder zu Besuch im Kunderter Backes!

Bei strahlendem Sonnenschein und gut gelaunt ging es am 15.06.2022 um 9.15 Uhr los. Unsere Wanderung zum Backes in Kundert, erfolgte über Wald- und Wiesenwege, und ist mittlerweile schon eine schöne Tradition geworden. Die Aussicht, am Backes eine leckere Pizza zu essen hat dann noch mal zusätzliche Kräfte bei den Kindern freigesetzt.

In Kundert angekommen blieb noch ein bisschen Zeit, den örtlichen Spielplatz zu besuchen. Nach dem Marsch und dem Spielen auf dem Spielplatz war der Appetit bei allen entsprechend groß und die Pizza hat supergut geschmeckt. 

Vielen Dank an unsere Pizzabäcker Herrn Meier und Herrn Mockenhaupt, die für uns nicht nur die Pizza gebacken, sondern auch für die Sitzgelegenheiten gesorgt haben. 

Piepmatz 1 besucht den Hof Kleeberg in Hachenburg

Am Freitag den 06. Mai 2022 machten sich die Kinder der Piepmatzgruppe 1 auf den Weg zum „Hof Kleeberg“ nach Hachenburg.

Nachdem alle Kinder angekommen waren, führte uns Charlottes Oma über den Hof. Es gab viel zu entdecken z.B. Kühe, Hühner, Traktoren und die große Scheune wo die Heuballen gelagert waren.

Im Anschluss daran haben wir gefrühstückt und Charlottes Mama hat uns mit frischen Waffeln versorgt.

Danach durften sich die Kinder auf dem Hof/ Spielplatz frei bewegen, bis sie abgeholt wurden.

Nochmal ein dickes Dankeschön an Familie Haas/ Bonn für die Einladung.

Puppentheater

Am 27.04.2022 haben wir Besuch vom Puppentheater Barberella bekommen.  Bei dem Stück „Kasperle im Zauberwald“ konnten sich die Kinder gemeinsam mit Kasperle auf den Weg in den dunklen Zauberwald machen, um die Krone der Blumenfee und das Glöckchen vom Wurzelzwerg vom bösen Waldgeist zurückzuholen. Der hatte beides gestohlen und wollte nun selbst Waldkönig werden – und das geht natürlich gar nicht. Zum Glück waren die Kinder auf Zack und so hatte der Waldgeist keine Chance.

Wir machen ein Buch...

Ende des Jahres 2021 fing alles an: die Idee, ein eigenes Buch mit zwei Vorschulkindergruppen zu gestalten

Jedes Kind wurde einzeln nach seiner Idee befragt, diese aufgemalt und notiert. Zusammen verschriftlichten die Kinder die Ideen zu einer Geschichte. Die Kinder diktierten den Text und malten die Bilder dazu. Diese wurden dann abfotografiert und mit Hilfe einer Vorlage als Buch gestaltet.

Themen, die die Kinder auch im Alltag immer wieder bewegen wie z.B. Streit und Aussöhnung, Abenteuer, Gut und Böse und beliebte Figuren wie Fee, Tiere, Dinosaurier etc. tauchten auf und wurden bearbeitet. So entstanden die Bücher: „Das Abenteuer des Eichhörnchens“ und „Fee Fine und ihr wahres Wunder“.

Dann kamen die Bücher. Die Kinder staunten und waren stolz. Sie- die Autoren und Autorinnen.

Die Bücher wurden ihren Eltern am 31.03.2022 und am 07.04.22 in der Kita bzw. Bürgerhaus präsentiert und gefeiert. Diese waren so begeistert, dass sie das Buch auch für zuhause bestellten. Das Buchprojekt endete mit der Präsentation vor den anderen Kindern und dem pädagogischen Team. Die Bücher haben nun einen Platz in ihren Gruppen gefunden und leben dort weiter.

Es gibt, so die Äußerung dreier Kinder, einfach folgende Worte für das Projekt:

„Echt abgefahren“ , „Ganz gut“ und „Ultrasupermegagut“.

Die Kinder erlebten mit der Gestaltung des Buches, dass auch sie in unserem, von den Medien so stark beeinflussten Alltag, selbst Einfluss auf ein Medium haben und gestalten können. Weiterhin ist dies noch einmal eine Motivation, die Kinder mehr an Bücher und an ihr Selbst heranzuführen.

Und aus dem Himmel kamen…

Am Montag, den 06.12.2021 trafen wir uns um 16.30 Uhr mit den Kindern im Kindergarten. In freudiger Erwartung und bei gutem Wetter warteten wir auf dem Kindergartenspielplatz auf den Nikolaus. Als es dunkel wurde, sahen wir plötzlich Lichter glitzern und hörten Glockengeläut.

Da kam er: der Nikolaus, samt Pony und Gehilfen.

Der Nikolaus erzählte eine Geschichte und übergab uns den Sack mit den Geschenken. Währenddessen durfte ein Kind sogar den Bischofsstab halten.

Wir dankten dem Nikolaus mit Liedern, worüber er sich sehr freute. Im Anschluss saßen wir noch gemütlich in den Gruppen zusammen, aßen Plätzchen und waren glücklich über den tollen Besuch. „Ich fand es schön, dass der Nikolaus ein Pony dabei hatte und ich ihm Möhren bringen konnte“, sagte ein Kind.

…und der Nikolaus, sein Gehilfe und das Pony?

Sie flogen wieder in den Himmel, um andere Kinder zu beschenken.  

 

Apfelernte auf Baumerts Wiese

 

Dieses Jahr war es endlich wieder soweit! Wir konnten wieder Äpfel für leckeren Apfelsaft sammeln!

Als wir ankamen, lagen schon viele Äpfel unter den Bäumen!

So konnten wir sofort loslegen!

Die Kinder haben immer eine Menge Spaß daran, die Äpfel in den Körben zu sammeln und diese dann in den Anhänger auszukippen! Immer dann, wenn wir dachten, alle Äpfel wären aufgesammelt, schüttelte Herr Müller an den Bäumen und die nächste Ladung Äpfel lag auf dem Boden!

Nachdem die Äpfel nun in der mobilen Obstpresse verarbeitet wurden, können wir frischen leckeren Apfelsaft genießen!

 

Lecker!

Die Hausspatzen machen einen Ausflug!

Am Dienstag, den, 29.06. sind wir losgewandert, um herauszufinden, wo unser Trinkwasser herkommt.

Nach dem wir unser Ziel, das Wasserbassin in Obermörsbach erreicht hatten, war es erst mal Zeit bei einem gemütlichen Picknick neue Kräfte zu sammeln.

 Herr Hörter vom Wasserwerk der VG Hachenburg war so freundlich, uns alles zu zeigen und geduldig unsere Fragen zu beantworten.

Es war intessant zu sehen, wie jede Menge frisches Wasser in das Wasserbassin geströmt ist. Von hier aus gelangt es dann zu uns in den Kindergarten.