Login:

Neues

Protokoll des Elternabends mit Wahl am 08.10.2018

 

 

11.06.2018

Anmeldung für einen Kindergartenplatz

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

zurzeit ist der Kindergarten „Spatzennest“  für die Kindergartenjahre 2018/19 und 2019/20 voll ausgelastet. Benötigen Sie dennoch einen Betreuungsplatz für Ihr Kind und haben noch keine Voranmeldung im Kindergarten abgegeben, haben Sie die Möglichkeit sich auf unsere Warteliste setzen zu lassen. Hierzu füllen Sie bitte eine Voranmeldung aus und geben diese im Kindergarten ab. Wir setzen uns nach Eingang dieser, schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung und beraten Sie gerne.  Das Formular der Voranmeldung erhalten Sie über unsere Homepage oder aber im Kindergarten selbst.

Lisa Söhngen

Kindergartenleitung

01.08.2018

Liebe Eltern,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich zum neuen Kitajahr 2018/2019!

Mit mir gibt es seit 01.08.2018 hier als Kitaleitung im Spatzennest ein neues Gesicht:

ich heiße Beate Krüger, bin 53 Jahre alt, Dipl Sozialpädagogin, komme aus dem angrenzenden Nordrhein-Westfalen, in dem ich seit 1991 meine Erfahrungen in der Elementar- und Heilpädagogik gemacht und seit 1997 Kitas u. Familienzentren geleitet habe. Die vielfältige Arbeit mit Kindern, Eltern, Personal und Träger macht mir sehr viel Spass, und es ist mir wichtig Ihre Kinder gut auf dem Stück Lebensweg hier in der Kindergartenzeit zu begleiten. Es ist mir wichtig, dass wir die Kita gemeinsam mit dem Träger und Kitateam stetig weiterentwickeln und an die bisherige erfolgreiche Arbeit von Frau Söhngen und ihrem Team anknüpfen und sie gut vertreten.

Ich freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Lernen wir uns kennen,

Beate Krüger

19.10.2017

DER NEUE ELTERNAUSSCHUSS STELLT SICH VOR

Hallo liebe Eltern,

Seit kurzem haben wir einen neuen Elternausschuss - deshalb möchten wir uns gern bei Euch vorstellen!

Es gehören dazu:

  • Miriam Scharbert ( Mama von Laura, Piepmätze) / Heimborn 
  • Nadine Pfeifer (Mama von Frieda, Piepmätze) / Heimborn 
  • Kristin Ulbrich (Mama von Milan, Feldspatzen) / Heimborn 
  • Manuel Fernandez (Papa von Justus, Feldspatzen) / Heimborn 
  • Tanja Nowicki (Mama von Antonia, Hausspatzen) / Heimborn 
  • Susanne Jung (Mama von Anton, Hausspatzen) / Heimborn

Wie man sieht, der Ausschuss besteht dieses Jahr ausschließlich aus "Heimbörnern".

Deshalb ist uns wichtig, wo Heimborn drauf steht, ist nicht nur Heimborn dirn ;-)

Wir verstehen uns als Elternausschuss für alle Gemeinden und alle Kinder. Somit ist es ein schöner Zufall, dass wir pro Gruppe zwei Elternteile im Ausschuss haben.

Für's nächste Kindergartenjahr haben wir viele Ideen, wie wir den Alter unserer Kinder mitgestalten möchten (wie z.B. das Adventsbasteln, einen Vorlesevormittag, eine Wanderung, uvm.) Die einzelnen Termine werden in Absprache mit dem Kindergarten an alle Eltern veröffentlicht.

Wer daher Ideen und Vorschläge hat oder sich in die geplanten Events gerne einbringen möchte, ist hierzu HERZLICH EINGELADEN :-) und kann sich gerne bei einem von uns melden.

 

Wir freuen uns auf ein tolles jahr mit Euch und Euren Kindern!

 

der Elternausschuss

April 2017

Kindergarten „Spatzennest“  feiert 40-jähriges Jubiläum

Am Samstag, dem 1. April 2017, feierte der Mörsbacher Kindergarten „Spatzennest“ seinen 40. Geburtstag

Das Fest startete um 14 Uhr mit einem von der Kindergartenleiterin Lisa Söhngen moderierten Begrüßungsprogramm der Kinder. Neben einem Geburtstagslied führten die Kinder verschiedene Tänze auf. Im Anschluss begrüßte Zweckverbandvorsteher Egon Müller alle Kinder, Eltern, Omas und Opas und wünschte Allen einen spannenden Nachmittag. Ausführlich erläuterte Egon Müller nochmals die spannende Entstehungsgeschichte des Kindergartens und den ständigen Wandel innerhalb des Betriebes.

Burkhard Schneider gratulierte ebenfalls als Vertreter der sechs Zweckverbandsgemeinden herzlich und stellte die aktuellen Bauprojekte zur Umgestaltung des Spielgeländes im Außenbereich des Kindergartens vor. Darüber hinaus steht bereits ein weiteres großes Bauprojekt in den Startlöchern. Die energetische Sanierung der Außenwände des ehemaligen Schulgebäudes wird im Laufe des Jahres zur Ausführung kommen.

Unter Berücksichtigung der bezuschussten Baukosten in Höhe von 90% wird sich diese Sanierung bereits in etwa sechs Jahren amortisiert haben. Egon Müller verwies in diesem Zusammenhang auf einen prägenden Satz von Winston Churchill „Eine Gemeinde kann ihr Geld nicht besser anlegen – als dass Sie es für ihre Kinder ausgibt“.

Im Anschluss folgte ein aufwändiges Nachmittagsprogramm im Bürgerhaus Mörsbach bei selbstgebackenen Kuchen und Kinderspielen, wie z.B. die Mohrenkopfwurfmaschine, Dosenwerfen oder Kinderschminken. Im Auftrag des Elternausschusses boten Marc Dubois und Christian Nowicki eine Wasserspritzwand der freiwilligen Feuerwehr an, wo die Kinder sich im „Feuer löschen“ üben konnten.  Für ein weiteres Highlight sorgte die Firma Rödder aus Altenbrendebach, die zurzeit im Auftrag des Kindergartenzweckverbandes das Außengelände umgestaltet. Nachdem die Firma von den Festlichkeiten im Kindergarten erfahren hatte, bot sie spontan an, dass die Kinder an diesem Nachmittag den Bagger selbst im Kindergartensandkasten bedienen dürfen, selbstverständlich mit einer kleinen Hilfestellung durch den Juniorchef des Unternehmens.
Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des „Zauberers“ Thorsten Rosenthal aus Olpe. Im Spieleparcour  bastelte er für die Kinder aus Ballons Schmetterlinge, Blumen und vieles mehr.  Zum Abschluss der Geburtstagsparty gab es im Bürgerhaus eine Zaubervorstellung in der unser Zauberer Tische zum Schweben brachte und Kaninchen aus Zylindern zauberte.

Die Kinder waren der Meinung, dass der Zauberer eigentlich jedes Jahr vorbeikommen sollte, um neue Spielsachen zu zaubern. Nach der Zaubershow endete das gelungene Fest gegen 18 Uhr.